Ausschreibung für den Forschungs-Preis der Reinhard-Süring-Stiftung 2022

Die Reinhard-Süring-Stiftung (RSS) verleiht auf der D-A-CH Meteorologie-Tagung 2022 in Leipzig zum zweiten Mal ihren Forschungspreis. Damit sollen Wissenschaftler/Wissenschaftlerinnen für eine hervorragende Arbeit auf einem Teilgebiet der Meteorologie ausgezeichnet werden. Satzungsgemäß fördert die RSS insbesondere wissenschaftliche Arbeiten auf dem Gebiet der Gewinnung meteorologischer und klimatologischer Daten.

 

Der Preis im Jahr 2022 soll für eine Arbeit aus dem Themenbereich:

 „Entwicklung und Charakterisierung neuer Messverfahren oder Messstrategien“

vergeben werden. Das können z.B. moderne Fernsondierungsverfahren, Unbemannte Flugmesssysteme, die Nutzung von IoT-Technologien oder Crowd-Sourcing-Ansätze sein. Die auszuzeichnende Arbeit muss bereits veröffentlicht (im Jahr 2020 oder 2021) oder zur Veröffentlichung angenommen sein. Auch für eine Dissertation kann der Preis verliehen werden.

 

Das Preisgeld ist auf eine Summe von 1.500,-- € festgesetzt worden. Alle DMG-Mitglieder können Vorschläge einreichen. Ein noch festzulegendes Dreier-Komitee wird die Auswahl der Preisträgerin / des Preisträgers vornehmen.

 

Vorschläge mit Begründung und auszuzeichnender Arbeit (bevorzugt als PDF, bei Postversand bitte dreifach) sind bis zum 31. Oktober 2021 per Post oder E-Mail zu senden an:

Dr. Frank Beyrich

Reinhard-Süring-Stiftung (Vorsitzender)

c/o Meteorologisches Observatorium Lindenberg

Deutscher Wetterdienst

Am Observatorium 12

15848 Tauche – OT Lindenberg

Email: frank.beyrich@dwd.de

Tel.: 069 8062 5780


Förderkonzept

Die Fördermaßnahmen sind in einem Förderkonzept zusammengefasst.

 

Hierzu zählt u.a. die Vergabe von Preisen an junge Wissenschaftler *.

  

a) RSS – Klima-Preis alle 3 Jahre während der Deutschen Klimatagung (DKT)

 

b) RSS – Forschungs-Preis in den Zwischenjahren, sofern entsprechende Fördermittel zur

   Verfügung stehen.

Download
RSS Förderkonzept 3.2018.pdf
Adobe Acrobat Dokument 20.9 KB

RSS – Preisträger

 

2012    ( 2 Preisträger )

Dr. Susanne Brienen,  Regional centennial precipitation variability over Germany from extended observation records,  Int. J. Climatol, 2013, Vol.33, p. 2167 – 2184

 

Oliver Krueger,  Evaluation of an Air Pressure-Based Proxy for Storm Activity

J. Climate , 2011 , Vol. 24,  p. 2612 - 2619

 

2015

Dr. Moritz Langer,  Satellite – based modeling of permafrost temperatures in a tundra lowland landscape

Rem. Sens. Environm., 2013 , Vol. 135 , p. 12 – 24

 

2018

Dr. Hendrik Andersen, A Quantitative, Satellite – Based Analysis of Aerosol Effects on Liquid - Water Clouds

Doktorarbeit KIT, Oktober 2017

 

2019

Frau Dr. Claudia Acquistapace „ Investigation of drizzle onset in liquid clouds using ground based active and passive remote sensing instruments“, Doktorarbeit an der Universität zu Köln, 2017

 

2021

Manuel Schlund et al. : Constraining uncertainty in projected gross primary production with machine learning, J.Geophys.Res., Biogeosciences, 125 

Link zum Beitrag


Bisherige Fördermaßnahmen


Download
Zum Öffnen der Klimapreisordnung ist ein Passwort notwendig
Klimapreisordnung.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.3 MB